Historisches Gerät

Hier stellt die FF Kriegenbrunn ihre außer Dienst genommene
Fahrzeuge vor.
                          


    • LF 16/12 = Löschgruppenfahrzeug, (Baujahr 1976) mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe. Am Aufbau befindet sich eine fahrbare B Haspel mit 6 B Schläuchen (20m lang). Beladen ist das Fahrzeug mit 6 B Schläuchen, 14 C Schläuchen, 1C (30m) Schläuche in Buchten gelegten Angriffschlauch. Einem 800 Liter Wassertank, 120 Liter in Schaummittelbehältern, dazu die entsprechenden Strahlrohre, Absperrschieber, Kupplungsschlüssel, Unterflurhydranten, Saugschläuche, und eine restliche Beladung nach DIN 14 530 Teil 9 .

      In der Mannschaftskabine befinden sich 2 Atemschutzgeräte,  2 weitere im Aufbau des Fahrzeuges, Handlampen, Rettungsleinen, Verbandskasten, Warnwesten, Warnlampen, Handfunkgeräte, Winkerkelle uvm. Auf dem Fahrzeugdach befinden sich noch Schlauchbrücken, eine 4 teilige Steckleiter, Ölbindemittel, Feuerpatschen etc..

Technische Hilfsmittel

    • Ein Stromerzeuger, 2x 1000W Halogenscheinwerfer, Rettungssatz (Schere und Spreizer), Unterlegkeile, Airbag Sicherung, Motorsägen, Wassergutsauger, Trennflex, Handsägen, Bolzenschneider, Elektrotechnische Ausrüstung, Auffangwannen, Feuerwehräxte, Werkzeuge verschiedener art uvm.


    Funkrufname: Florian Erlangen 11/40/1



    Unser LF 16/12 war bis 03/2012 im Einsatz, wurde nach 36 Jahren in den verdienten Ruhestand geschickt.


    • LF 16-TS
      = Löschfahrzeug, (Baujahr 1960) mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlösch-Kreiselpumpe. Im Aufbau ist eine TS 8/8 (tragbare Pumpe) gelagert. Beladen ist das Fahrzeug mit 20 B-Schläuche (das sind die großen, jeder 20m lang also insgesamt 400m), 16 C-Schläuche (jeder 15m lang), 4 Schaummittelbehälter, 4 Steckleiterteile , 1 Schiebleiter 3-teilig (damit kommt man bis zum 3. Obergschoss), 1 Kübelspritze, Feuerlöscher , entsprechende Strahlrohre
    • Funkrufname: Florian Erlangen 11/41/1

         

      Unser LF16-TS war eines der ältesten einsatzbereiten Löschfahrzeuge in Erlangen bis im Jahre 2004.

       

    • TLF 16/25 = Löschfahrzeug, (Baujahr 1973) mit einem 2.500 l Wassertank, einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Feuerlösch-Kreiselpumpe, einer Schnellangriffseinrichtung, 6 B-Schläuchen, 7 C-Schläuchen, 4 Schaummittelbehältern, 4 Steckleiterteile, 4 Atemschutzgeräte, Greifzug.

    Technische Hilfsmittel

    Wassergutsauger
    Kettensägen
    Abdeckplanen
    Greifzug
    uvm.

    Funkrufname: Florian Erlangen 11/21/1

          

    Unser TLF 16/25 war bis 2004 im Einsatz, wurde aber aufgrund technischer Mängel außer Dienst genommen.