Einsatzberichte der FF Kriegenbrunn 2021


Datum

Einsatzbeschreibung

22.03.2021

19:42 Uhr
-
21:45 Uhr

Einsatzmeldung: THL4, VU, #THL3011, LKW / BUS (leer), Person eingeklemmt
Ort: BAB3 - KM 376,0 - Frauenaurach > Erlangen - West > Würzburg

Schwerer LKW VU

Am Montag, 22.03.2021 um 19:42 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB 3 gerufen, mit dem Hinweis " es könnte eine Person eingeklemmt sein".

Die Alarmierung umfasste neben der Ständigen Wache Erlangen mit dem Rüstzug und dem Einsatzführungsdienst, die Freiwilligen Feuerwehren Kriegenbrunn, Hüttendorf und Steudach, sowie Inspektionsdienst "Stadtbrandrat & Stadbrandinspektor".
Aus dem Rettungsdienst kamen vom BRK und ASB, zwei Notärzte, Einsatzleiter Rettungsdienst und mehrere RTW zum Einsatz.
Die VPI Erlangen, kam ebenso mit drei Streifenwagen zur Einsatzstelle.

Besonderheiten durch die Baustelle machen besondere Anfahrtswege nötig, so teilt sich der Rüstzug bei der Anfahrt zur Einsatzstelle auf. 

Die zuerst eingetroffene Feuerwehr aus Kriegenbrunn, nahm durch den zweiten Kommandanten, die erste Erkundung der unübersichtlichen Lage auf.
Während dessen folgten die Kräfte der Ständigen Wache und der Einsatzleiter (EFD). Diese Unterstützten sich gegenseitig um die Lage schnell und qualifiziert zu Erkunden.

Es wurde festgestellt, ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten LKW, die teils sehr schwer beschädigt waren. Glücklicherweise hatten sich die Insassen bereits selbst befreien können und wurden vom Rettungsdienst betreut. Daher konnten die Kräfte die von Erlangen - West her angefahren waren die Einsatzfahrt abbrechen.

Zunächst wurde die Autobahn komplett gesperrt, Verkehrsabsicherung hergestellt, die Einsatzstelle großräumig ausgeleuchtet, Betriebsstoffe abgebunden, und der Brandschutz in dreifacher form sichergestellt, hierzu kam dass Tanklöschfahrzeug der FF Kriegenbrunn zum Einsatz.

Da die Bergung einige Zeit in Anspruch nahm, wurde durch die FF Hüttendorf, die Ableitung durch die Rastanlage Aurach Nord geprüft und eingeleitet. 

Hier kam dann die Feuerwehr Steudach mit dem VSA zum Einsatz.

Diese baute die Verkehrslenkung auf, damit der Verkehr durch die Rastanlage abgeleitet werden konnte, bis die zuständige Autobahnmeisterei "A3 Nordbayern Service GmbH" die Ausleitung der Autobahn an der Anschlussstelle in Frauenaurach in Stellung gebracht hatte.

Gegen 21:35 Uhr hatte das Bergungsunternehmen die Einsatzstelle übernommen und wir rückten  von der Einsatzstelle ab.

Die Unfallfahrzeuge wurden fachmännisch geborgen, die Fahrbahn mit einer speziellen Maschine (Öl-Hexe) gereinigt.

Freigabe der BAB 3 erfolgte gegen 0:35 Uhr, in Absprache der VPI Erlangen und der zuständigen Autobahnmeisterei "A3 Nordbayern Service GmbH"

         

Fotos: Torsten Hanspach - nordbayern.de

Alarmierte Einsatzkräfte: Ständigen Wache Erlangen, EFD, FF Kriegenbrunn, FF Hüttendorf, FF Steudach, SBR, SBI, FW - Arzt, FF Erlangen - Stadt (Wachbesetzung), Rettungsdienst, Notarzt, VPI Erlangen, AM A3 Nordbayern GmbH, Bergeunternehmen

Datum

Einsatzbeschreibung

23.04.2021

05:02 Uhr
-
05:48 Uhr

Einsatzmeldung: B2, im Freien, #B1020, Gartenhütte / Schuppen,
Ort: Vacher Straße - im Ortsteil Hüttendorf

Brennt Gewächshaus

Wir wurden zusammen mit dem Löschzug der Ständigen Wache und den Kameraden der FF Hüttendorf zu einem vermeintlichen Feuer außerhalb Hüttendorfs in Richtung Vach gerufen.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass am dortigen Anwesen so genannte Nutzfeuer zum Schutz der Pflanzen gegen Frost eingesetzt waren. Diese waren bereits vorher durch den Eigentümer bei der ILS, der Ständigen Wache und auch bei der Feuerwehr Hüttendorf (der örtlichen Feuerwehr) und der Polizei angekündigt.

Da von diesen Feuerschalen keine Gefahr ausging konnten wir nach kurzer Zeit bereits wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Alarmierte Einsatzkräfte: Ständigen Wache Erlangen, EFD, FF Kriegenbrunn, FF Hüttendorf, Stadtbrandrat

Datum

Einsatzbeschreibung

01.06.2021

19:49 Uhr
-
20:51 Uhr

Einsatzmeldung: THL4, VU, #THL3011, LKW / BUS (leer), Person eingeklemmt
Ort: BAB3 - KM 370,2 - Frauenaurach > Erlangen - West > Würzburg

Schwerer LKW VU

Am frühen Abend des 1. Juni 2021 ereignete sich auf der BAB 3 in Höhe der Anschlussstelle Erlangen-West eine Karambolage. Zwei Lastzüge und zwei Kleintransporter waren dort zusammengestoßen. Das bedeutete zuerst einen Einsatz für ein Großaufgebot an Einsatzkräften. Eine Person verletzte sich bei dem Unfall leicht. Außerdem kam es zu einem hohen Sachschaden.

In Höhe der Anschlussstelle Erlangen-West findet sich gegenwärtig auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein Baustellenbereich. Dieser wurde am frühen Abend des 1. Juni 2021 vier Fahrzeugen allerdings zum Verhängnis. Dort kam es zwischen ihnen nämlich zu einer Karambolage. Die Integrierte Leitstelle (ILS) Nürnberg erhielt nach dem Zusammenstoß zahlreiche Notrufe, dass an dem Unfall mehrere Lkw beteiligt seien. Entsprechend entsandte sie zahlreiche Feuerwehren mit den Führungsdiensten aus der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt sowie mehrere Rettungsmittel.

Als die ersten Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, hatten sich bereits alle Insassen aus ihren Fahrzeugen begeben. Bei dem Auffahrunfall zog sich glücklicherweise nur ein Fahrer leichte Verletzungen zu. Nachdem die Feuerwehren die Ladung der beteiligten Lkw eingehend erkundet hatten, beschränkten sich ihre Maßnahmen auf die Sicherstellung des Brandschutzes. Außerdem lenkten sie den Verkehr und unterstützten bei den anschließenden Aufräumarbeiten. Diese dauerten längere Zeit an. Neben einer Vielzahl von Rettungsmitteln waren aus der Stadt Erlangen der Rüstzug der Ständigen Wache, die Ortsteilwehren Dechsendorf, Frauenaurach, Kriegenbrunn, Steudach sowie die FF Heßdorf aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt im Einsatz.

© Text: Th. Birkner

         

© Fotos: Feuerwehr Kriegenbrunn - P. Koch

Alarmierte Einsatzkräfte: Ständigen Wache Erlangen, EFD, FF Kriegenbrunn, FF Heßdorf, FF Dechsendorf, FF Frauenaurach, FF Steudach, FW Arzt, Stadtbrandrat, KBI ERH2, Christoph 27, Notarzt, Rettungsdienst, Einsatzleiter Rettungsdienst, Bergeunternehmen, AM A3 Nordbayern GmbH