Hier einen kleinen Einblick in den Sonstigen Tätigkeiten der FF Kriegenbrunn,
bezüglich Großübungen und Absicherungsarbeiten etc.

2010

Datum

Beschreibung

14.02.2010

12:30 Uhr
-
16:45 Uhr

Absperrarbeiten beim Faschingsumzug

Auch dieses Jahr, war es wieder soweit. Der Fasching hat gerufen und somit auch die Veranstalter ( Brucker Gashenker e.V ) des Faschingsumzuges die dieses Jahr auch wieder die Unterstützung angefordert hatte.

Des wegen hat die Feuerwehr Erlangen, darunter auf die FF Kriegenbrunn das Absichern des Umzuges durchgeführt.

Datum

Beschreibung

17.04.2010

05:00 Uhr
-
16:00 Uhr

Sauschlachten

Nach dem 2008 das Sauschlachten großen erfolg brachte, wurde auch 2010 wieder ein Sauschlachten durchgeführt.

Durch unseren Metzger dieser auch bei der Feuerwehr ist, wurde eine Sau frisch durch eine Hausschlachtung geschlachtet. Es gab Blut, Leberwürste, Fleisch, Leberkäse, Kesselfleisch und viele Leckereien. Das nächste Schlachtfest wird, wohl 2012 statt finden, da 2011 eine Vereinsfahrt ansteht.


Datum

Beschreibung

14.08.2010

09:00 Uhr
-
20:00 Uhr

Gemeinsame Übung - Besichtigungen

Am 14.08. um 9.00 Uhr trafen wir uns Feuerwehrgerätehaus um einen Tagesausflug zu unternehmen. Ziel war der Ort Wülfershausen (Lkr. Schweinfurt), aus dem ein aktives Mitglied unserer FF kommt. Mit dem MZF ( Mehrzweckfahrzeug ) aus Eltersdorf und einem privaten PKW machten wir uns kurz nach 9.00 auf den Weg.

Bevor wir allerdings nach Wülfershausen fuhren, standen zwei Besichtigungstermine in Schweinfurt auf unserem Programm. Um etwas über den Tellerrand zu blicken, statten wir dem THW Schweinfurt einen Besuch ab. Dort kamen wir um ca. 10.30 an und wurden mit warmem Leberkäse empfangen. Nachdem wir uns gestärkt hatten, schauten wir uns das Unterkunftsgebäude, sowie die Fahrzeuge an und ließen uns die technischen Geräte und die Einsatzmöglichkeiten des THW erklären.

Gegen 13.00 verabschiedeten wir uns beim THW und fuhren weiter zu unserer zweiten Station, der Feuerwache Schweinfurt. Hier bekamen wir eine Führung von 1,5 Stunden, welche sehr interessant war. Uns wurde die relativ moderne Feuerwache, so wie der gut ausgestatte Fuhrpark der Ständigen Wache gezeigt. Außerdem wurden wir über die Einsatztaktik, welche sich deutlich von der in Erlangen unterscheidet (was an einer niedrigeren Personalstärke liegt), informiert.

Um ca. 15 Uhr trafen wir dann in Wülfershausen, unserem Tagesziel, ein. Nach einer kurzen Begrüßung und kleinen Gesprächen, bereiteten wir uns auf die bevorstehende, gemeinsame Übung mit der FF Wülfershausen, vor. Nachdem sich beide Wehren Einsatzbereit gemeldet hatten, ging der Übungsalarm ein. Angenommen war ein Brand in einer landwirtschaftlich genutzten Scheune. Außerdem wurden dort Personen vermisst. Die FF Wülfershausen traf als erste Feuerwehr an der Einsatzstelle ein, übernahm die Einsatzleitung und begann mit dem Erstangriff. Beim Eintreffen der FF Kriegenbrunn wurde uns folgender Auftrag erteilt: Aufbau eines Löschangriffs (Außenangriff) auf der Rückseite der Scheune, welche über einen zweiten Zufahrtsweg erreichbar ist. Außerdem Unterstützung des Innenangriffs der FF Wülfershausen durch einen PA-Trupp. Dieser Auftrag wurde Vom Gruppenführer an die Mannschaft weitergegeben und umgesetzt. Nachdem 4 Personen gerettet wurden, eine massive Brandbekämpfung (5 C-Rohre) stattgefunden hatte und anschließend das Gebäude belüftet wurde, gab der Einsatzleiter nach ca. 1Stunde die Meldung Einsatzübung beendet und Rückbau. Nachdem am Feuerwehrgerätehaus in Wülfershausen die Gerätschaften in Ordnung gebracht wurden, lobten der Einsatzleiter und ein Übungsbeobachter den Verlauf der Übung.

Nun ging es zum gemütlichen Teil über. Bei frischen Grillsachen und kühlen Getränken kam es zu vielen guten Gesprächen fachlicher und auch nichtfachlicher Art.

Um 20 Uhr verabschiedeten wir uns in Wülfershausen und traten die Heimreise an.

Datum

Beschreibung

12.11.2010

16:45 Uhr
-
18:55 Uhr

Absicherung des Martinzugs

Wie jedes Jahr, veranstaltete der Kriegenbrunner Kindergarten einen Martinszug. So machten sich die Kinder am 12.11. gegen 17 Uhr mit ihren Laternen auf den Weg um Lieder zu singen und der Geschichte des St. Martin zu lauschen. Damit die Kinder und Eltern diese Veranstaltung genießen können und nicht durch den Straßenverkehr belästigt und gefährdet zu werden, machten wir von der Feuerwehr die Verkehrsabsicherung und leuchteten den Festplatz für das Martinsspiel aus.

Datum

Beschreibung

12.11.2010

19:10 Uhr
-
20:45 Uhr

Alarmübung

Eine der wichtigsten Aufgaben der Feuerwehr ist das Üben für den Ernstfall. Denn nur durch ständiges Üben kann man im Bedarfsfall schnell und zuverlässig Hilfe leisten. Um das was wir in den regelmäßigen Ausbildungsdiensten üben auch einmal einsatznah anzuwenden, machten wir am 12.11. gegen 19 Uhr eine Alarmübung. Dabei wurde ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen, mit mehreren vermissten Personen angenommen. Nach eintreffen unserer beiden Fahrzeuge und einer ersten Erkundung gab es für den Angriffstrupp den Befehl zur Menschenrettung im Innenangriff vorzugehen. 

Die anderen Trupps kümmerten sich um die Wasserversorgung, das Ausleuchten und das Absichern des Angriffstrupps. Da aus technischen Gründen die Funkverbindung zum Angriffstrupp abriss schickte der Einsatzleiter sofort den Sicherungstrupp in den Einsatz. Dieser konnte dann nach kurzer Zeit zusammen mit dem Angriffstrupp eine Person retten und dann die Suche fortsetzen. Durch Befragung des Geretteten konnte in Erfahrung gebracht werden, dass zwei weiter Personen im Gebäude sind, welche dann auch relativ schnell gerettet wurde. Realistisch wirkte das Szenario durch Spezialeffekte (Nebel, Feuerschein durch Lampen und Explosionsgeräusche).

Insgesamt war die Übung ein Erfolg und ein wichtiger Beitrag unseren Ausbildungsstand ständig zu verbessern.

Datum

Beschreibung

20.11.2010

19:10 Uhr
-
20:45 Uhr

Der Weihnachtsbaum

Durch die Spende eines Kriegenbrunners, konnte die Feuerwehr auch dieses Jahr wieder den Weihnachtsbaum beim Gasthaus "Zur Linde" aufstellen und die Lichterketten Installieren.