Einsatzberichte der FF Kriegenbrunn 2003


 

Datum

Einsatzbeschreibung

13.03.2003
20:00Uhr
-
22:25Uhr

Einsatzmeldung: LKW Brand Bundesautobahn 3
Ort: Bundesautobahn 3 Autobahnkreuz Fürth Nürnberg

Die Freiwillige Feuerwehr Kriegenbrunn wurde zum LKW brand auf die Bundesautobahn 3 gerufen. An der Einsatzstelle fand die Feuerwehr den Sattelauflieger im Vollbrand vor. Darauf hin wurde mit dem TLF über den Schnellangriffschlauch der Löscheingriff unter PA eingeleitet.

 

Datum

Einsatzbeschreibung

07.05.2003
19:00Uhr
-
23:00Uhr

Einsatzmeldung: PKW Unfall mit Eingeklemmter Person
Ort. Neues, Nordumgehung


Die FF Kriegenbrunn war mit der Jugendfeuerwehr in Neues auf Übung mit den anderen Jugendfeuerwehren der Vorort Feuerwehren. Plötzlich kam ein aufgelöster Radfahrer zu uns, und meinte Hilfe Hilfe da oben ist ein schwerer Verkehrsunfall passiert. Darauf hin ist die Feuerwehr Neues, Hüttendorf und Kriegenbrunn zur Einsatzstelle gefahren und auf den Weg dorthin die Feuerwehr Erlangen verständigt die kam dann noch mit einen LF 16 an die Einsatzstelle. Die Feuerwehr aus Hüttendorf fuhr danach zurück zur Jugendfeuer nach dem eintreffen des LF der Ständigen Wache. Die FF Neues sperrte in der zeit die Fahrbahn komplett ab. Die Feuerwehr aus Kriegenbrunn stelle den Brandschutz sicher und sperrte noch die Fahrbahn nach Steudach ab.

Leider verstarb die Beifahrerin im Krankenhaus. Die anderen Personen waren zum teil schwer Verletzt.
Die Unfallstelle wurde bis spät in die Nacht abgesperrt und Spuren zu sichern.

Datum

Einsatzbeschreibung

10.07.2003
15:30Uhr
-
18:34Uhr
Einsatzmeldung: Strohballenbrand
Ort: Löschweiher in Kriegenbrunn


Die Freiwilligen Kräfte der Feuerwehr Kriegenbrunn wurden am späten Nachmittag über die Sirene und Meldempfänger alarmiert. Daraufhin sind 12 Feuerwehr Leute zum Gerätehaus geeilt und haben das LF und das TLF besetzt und sind zur Einsatzstelle gefahren. Dort fanden sie Brennende Strohballen vor, diese wurden mit dem Schnellangriff vom TLF abgelöscht. Das LF übernahm die Wasserversorgung vom Hydranten zum TLF. Die Ständige Wache kam noch mit einen weiteren TLF an die Einsatzstelle.

Datum

Einsatzbeschreibung

22.07.2003
15:08Uhr
-
20:49Uhr

Einsatzmeldung: Gasthausbrand
Ort: Hüttendorf

Große Schwierigkeiten hatte die FF Erlangen-Hüttendorf mit der Alarmierung zu einem Dachstuhlbrand. Es handelte sich nämlich ausgerechnet um diesen einen Dachstuhl in Hüttendorf, auf dem die Sirene montiert war. Diese lief zwar noch kurz an, fiel dann aber aufgrund der Beschädigung durch den Brand aus. Viele Einwohner hielten das zunächst für eine Funktionsprüfung. Dadurch war die Mannschaftsstärke anfänglich etwas gering, wurde dann aber bald durch Kameraden, die über Funkmeldeempfänger an ihrem Arbeitsplatz alarmiert wurden, verstärkt. So rückte das TLF 8/18 als erstes Fahrzeug aus. Bereits auf der Anfahrt wurde die Alarmstufe 3 erhöht. Bei Eintreffen stand der Dachstuhl der Gastwirtschaft bereits in Vollbrand. Die FF Kriegenbrunn kam mit dem TLF an die Einsatzstelle und nahm mit einem C Rohr einen Innenangriff vor um das übergreifen des Feuers auf das Nachbar Gebäude zu verhindern. Das LF der FF Kriegenbrunn kam erst nach einer halben Stunde nach mit weiterer Mannschaft. Es waren über 150 Einsatzkräfte Vorort. Das THW hat nach Feuer "Aus" begonnen die einsturztgefährtenden Wände um Kamin abzutragen. Die FF Hüttendorf übernahm die Brandwacht.